Entscheidungshilfe

Welche Windeln für mein Baby?

Die große Auswahl an verschiedenen Wickelsystemen ist schwer zu überblickenfrown. Hier habe ich versucht, Ihnen eine Entscheidungshilfe zu geben, um garantiert das richtige Wickelsystem für Ihr Baby zu findenlaugh. Gerne stehe ich auch für ein Beratungsgespräch zur Verfügung, wenn Sie sich nach den anschließenden Tipps noch nicht sicher sind wink.


 

  • System All-in-One: hier ist der Saugstoff mit dem wasserdichtem Höschen vernäht. Ein weicher Futterstoff bietet neben natürlichem Tragkomfort auch einen zusätzlichen Auslaufschutz im Futter. Somit entsteht ein doppelter Beinabschluss. Daher kann die Windel mit genügend Zusatzeinlagen auch als Nachtwindel verwendet werden. Sehr einfaches Ein-Höschen-System mit hervorragendem Tragekomfort, das wenig aufträgt. Der Nachteil daran ist, daß man die wasserdichte Membrane und den Saugstoff nicht getrennt waschen kann. Deshalb muss man weniger Menge in die Waschmaschine füllen (der Saugstoff kann nur in eine Richtung ausgespült werden) und mehr Geduld beim Trocknen haben (der Saugstoff kann nur in eine Richtung trocknen).

  • System Taschenwindel: Ein Stay-Dry oder Bio-Baumwoll Futter ist mit der wasserdichten Aussenmembrane vernäht und bildet eine Tasche, in die man die Saugeinlagen einlegt. Dadurch entsteht eine Ein-Höschen-Windel, die einfach anzulegen ist und den größtmöglichen Tragkomfort bietet. Der Sitz ist sehr schlank, da man nur so viele Saugeinlagen in die Windel gibt, wie man gerade braucht. Vorteil ist, daß man die Saugeinlagen getrennt vom empfindlichen Höschen waschen kann. Man kann sie also heißer waschen, besser spülen und schneller trocknen. Allerdings fehlt der doppelte Auslaufschutz (Ausnahme Bio-Baumwollversion), weshalb ich diese Windel nicht für starke Nässer oder lange Wickelintervalle empfehle.

  • System 2in1: Die Saugeinlage mit elastischem Beinabschluss wird in das wasserdichte 2in1 Höschen eingeklettet. Dadurch entsteht ein doppelter Beinabschluss mit ausgezeichneter Auslaufsicherheit. Die Windel ist daher mit entsprechenden Zusatzeinlagen auch als Nachtwindel geeignet. Beim Wickeln wird nur die Saugeinlage gewechselt, das Höschen kann nach dem Trocknen mit einer frischen Saugeinlage nochmals verwendet werden (man verwendet also 2 Höschen im Wechsel). Sehr flexibles, auslaufsicheres System, einfach zu waschen und zu trocknen.

  • System Prefold: vorgefaltete 4-eckige Tücher werden lose in ein wasserdichtes Höschen gelegt oder mit einer Windelklammer am Baby befestigt. Ein sehr kostengünstiges und einfaches System. Das erfordert einiges an Geschicklichkeit und Übung und kann bei sehr lebhaften Babys eine Herausforderung sein. Es wird aber gerne von Wickelberatern empfohlen und funktioniert auch sehr gut, wenn die Eltern entsprechend eingeschult wurden. Der Tragekomfort ist aber vor allem in den Baumwollversionen nicht mit den anderen Stoffwindeln vergleichbar, die Windeln sind härter und fühlen sich nasser an.

  • System Höschenwindel: ein Saugwindelhöschen wird unter einem Nässeschutzhöschen getragen. Ein sehr saugstarkes und auslaufsicheres System, das besonders für starke Nässer und lange Wickelintervalle, wie während der Nacht, empfohlen wird. Meine Empfehlung für Eltern, die ganz sicher gehen wollen ein 100% auslaufsicheres System zu kaufen, das auch einfach in der Handhabung ist. Kauft man neben der OneSize Windel auch die Neugeborenengröße, dann trägt dieses System auch nicht stark auf.